Erich Bauer | YOGA | Dynamisches Vinyasa-Flow-YOGA

 
DYNAMISCHES YOGA

Dynamisches Vinyasa-Flow-YOGA

Wenn die Bewegung mit dem Atem verschmilzt, die Energie den Körper scheinbar mühelos trägt und die Konzentration vom Äußeren ins Innere geht, erreichen wir die spirituelle Dimension der Praxis im dynamischen Yoga.

Yoga ist, was du nicht siehst.

Die kraftvolle Körperarbeit ist nur die Oberfläche eines inneren, spirituellen Weges. "Hinter der Kraft des Körpers ist eine Energie, diese ist spirituell und diese ist es, die uns am Leben erhält.

Es gibt verschiedene Konzepte von Yoga, doch die meisten stimmen darin überein, dass es eine Ausgeglichenheit unserer Persönlichkeit (Körper-Verstand-Geist), ein Gefühl der Gesamtheit bewirken soll.

Wir kommen bereits mit dem „wahren" Bewusstsein zur Welt, doch nach und nach übernimmt der Verstand das Kommando und entwickelt sein eigenes Konzept von Realität.

Um wieder ein Gleichgewicht zwischen unseren verschiedenen Aspekten (körperlich, geistig, emotional) herzustellen oder uns diesem anzunähern, haben sich verschiedene Pfade entwickelt.

Seit 2004 praktiziere ich regelmäßig Ashtanga Yoga und andere dynamische Yoga-Stile wie Jivamukti Yoga und Yogic Arts.

Im Herbst 2007 begann ich, im injoy-Klagenfurt regelmäßig Yoga zu unterrichten, sowie bei Bedarf meine Lehrer Florian Neuscheller und Ella Schwaiger-Fleckl zu vertreten.

Kraft · Beweglichkeit · Gleichgewicht

  1. Herausfordernd für Einsteiger, stabilisierend für Fortgeschrittene.

  2. Dynamische Übungsfolgen aus dem Ashtanga Yoga und Jivamukti Yoga.

  3. Verkürzte Muskeln und Sehnen werden gedehnt und
    gekräftigt, die Körperbeherrschung verbessert.

  4. Im Rhythmus des Atems werden klassische Yoga-Stellungen
    kraftvoll miteinander verbunden.

In meinen eigenen Kursen verbinde ich verschiedene Stile, und gehe sehr individuell auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten der GruppenteilnehmerInnen ein.

Dadurch entsteht  in jeder Einheit eine individuelle Übungsfolge aus vertrauten Sequenzen von Yoga-Asanas.

Warum dynamisches Yoga?


Die Verbindung von klassischen Yoga-Asanas mit aktiven Bandhas, Ujjayi-Pranayama und Drishti zu einem Vinyasa macht deinen Körper zum Tempel.


Asanas: Bezeichnung für Yoga-Positionen


Bandha: ein energetischer Verschluss, der durch die Kontraktion einer Muskelgruppe (zB. Beckenboden) erreicht wird


Ujjayi-Pranayama: der siegreiche Atem wird durch eine sanfte Kontraktion der Stimmbänder erreicht. Atem ist das Bindeglied zwischen der physischen und der energetischen Welt


Drishti: ausgerichteter Blick


Vinyasa: eine dynamisch ausgeführte Abfolge von Asanas, z.B. ein Sonnengruß